Urheberrecht: Marian Weyo @shutterstock.com

Anwesenheitsprämien sind auf den gesetzlichen Mindestlohn anrechenbar

LAG Bremen, Pressemitteilung vom 10.08.2017 

Eine Anwesenheitsprämie, die zusätzlich zum Lohn gezahlt und bei Krankheitstage gekürzt wird, stellt eine Erfüllung des gesetzlichen Mindestlohns dar. Der Mindestlohn vergütet die Normaltätigkeit des Arbeitnehmers, zu der auch die Anwesenheit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz zählt. Hinweis: Nach BAG-Rechtsprechung sind auf den Mindestlohn insbesondere anrechenbar Treueprämien, vorbehaltlos und unwiderruflich gezahlte monatliche Prämien bzw. Zulagen sowie vorbehaltlos und unwiderruflich monatlich gezahlte Jahressonderzahlungen. 

Quelle: Datev

Zurück