Wachsende Konjunktur in Deutschland

Konjunkturerwartungen weiter auf hohem Niveau

ZEW, Pressemitteilung vom 17.03.2015


Die ZEW Konjunkturerwartungen für Deutschland legen im März 2015 zum fünften Mal in Folge zu (langfristiger Mittelwert: 24,7 Punkte). Der Index steigt gegenüber dem Vormonat um 1,8 Punkte auf einen Stand von 54,8 Punkten. Dies ist der höchste Stand seit Februar 2014.

"Die Konjunkturerwartungen für Deutschland bewegen sich weiter auf hohem Niveau. Insbesondere die nach wie vor positive Binnenkonjunktur bestätigt die Erwartungen der Finanzmarktexperten. Gleichzeitig lassen sich jedoch nur geringe Fortschritte bei der Lösung der Ukraine-Krise und der griechischen Staatsschuldenkrise verzeichnen. Dies wirkt sich dämpfend auf die Erwartungen aus", kommentiert ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest.

Die Bewertung der konjunkturellen Lage in Deutschland verbessert sich deutlich. Der Index gewinnt 9,6 Punkte und steht nun bei 55,1 Punkten.

Die Erwartungen der Finanzmarktexperten an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone verbessern sich ebenfalls. Der Erwartungsindikator legt um 9,7 Punkte auf 62,4 Punkte zu. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum hat sich im Februar um 11,8 auf minus 36,6 Punkte verbessert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des ZEW.

Quelle: ZEW

Zurück