Urheberrecht: Antonio Guillem @shutterstock.com

Verkürzte Kündigungsfrist in der Probezeit bei unklarer Fristenregelung

BAG vom 23.03.2017 - 6 AZR 705/15    

Ein Arbeitsverhältnis kann während der Probezeit mit einer verkürzten Frist von zwei Wochen gekündigt werden, wenn eine Probezeit vereinbart wurde. Ist jedoch in dem Arbeitsvertrag in einer weiteren Klausel eine längere Kündigungsfrist festgelegt, ohne unmissverständlich deutlich zu machen, dass diese längere Frist erst nach dem Ende der Probezeit gelten soll, ist dies vom Arbeitnehmer regelmäßig so zu verstehen, dass der Arbeitgeber bereits während der Probezeit nur mit der vereinbarten längeren Frist kündigen kann.

Auf eine sorgfältige Formulierung des Arbeitsvertrags ist daher zu achten.

Zurück